Katzenminze (Nepeta) - PetSnack - das große Futterpflanzen-Programm in Bio-Qualität für Heimtiere

Bio-Produktion
DE-ÖKO 006
Deutsche Landwirtschaft
Direkt zum Seiteninhalt

Katzenminze (Nepeta)

Produkte > Animation und Verhalten
Animation und Verhalten
Das Aphrodisiakum für Ihre Katze: der Duft der Katzenminze zieht Katzen (vor allem Kater) magisch an! Auf viele Samtpfoten hat die Katzenminze eine euphorisierende Wirkung und animiert zum Spielen, kann auf nervöse Tiere aber auch entspannend wirken.

Nepeta ist übrigens auch eine attraktive mehrjährige, azurblau blühende Gartenpflanze. Suchen Sie ab dem Frühjahr einen sonnigen Platz im Garten - am besten gut sichtbar. Falls Sie keinen geeigneten Gartenplatz in Sichtweite haben, geht auch ein Kübel. Ihre Katze wird sich dort ausgesprochen wohl fühlen. Und macht Ihnen viel Freude beim Zuschauen.


Katzenminze

  • duftet nach frischer Zitrone und Pfefferminze
  • zieht Katzen magisch an
  • ist eine ausdauernde Gartenpflanze


Standort und Pflege

Die Katzenminze ist sehr genügsam: viel Licht, gerne auch (nach einer kurzen Eingewöhnungsphase) auch volle Sonne ist ihr am liebsten. Ein kurzfristiger Wassermangel ist kein Problem. Der starke Wachser braucht ab und zu eine Düngergabe. Einmal im Gartenboden eingewachsen, ist Nepeta winterhart und kann über viele Jahre Freude bereiten.

Unser Tipp:

Ernten Sie ein paar Zweige ab, lassen sie an der Luft gut durchtrocknen und nähen Sie sie nach dem Trocknen (!) in ein grobmaschiges, farbiges Textilsäckchen ein. Bringen Sie dann noch einen dicken Wollfaden an. Ihre Katze wird dieses Spielzeug lieben!
Übrigens:

Im Garten ausgepflanzt, ist die Katzenminze recht wenig anfällig gegen Schädlingsbefall. Im Gegenteil: sie zieht nachweislich die nützlichen Florfliegen an, die dabei helfen, die Läuse an Rosen und anderen Gartenpflanzen zu bekämpfen.


Wirkungsweise
Jeder Katzenbesitzer, der seinem Stubentiger schon einmal Katzenminze angeboten hat, kann es bestätigen: Die Katzen reiben sich an der Pflanze oder damit behandelten Spielzeugen, wirken euphorisch und wie im Rausch. Das kann genutzt werden, um träge Wohnungskatzen zum Spielen und zur Bewegung zu animieren.
Selbst Großkatzen wie Löwen und Tiger zeigen ähnliche Reaktionen auf die Katzenminze wie unsere Hauskatzen. Für die Wirkung verantwortlich ist ein Inhaltsstoff der Pflanze namens Nepetalactol. Dieser aktiviert das Opioidsystem, das heißt, er dockt im Organismus der Katze an derselben Stelle an wie Heroin umd Morphin beim Menschen. Im Unterschied dazu macht die Katzenminze die Stubentiger jedoch nicht abhängig und hat auch sonst keine schädlichen Wirkungen.
Eine Studie hat nun nachgewiesen, dass Nepetalactol auch ein gutes Mittel zur Insektenabwehr ist. Indem sich die Tiere an der Katzenminze reiben und darin wälzen, übertragen sie die Stoffe auf ihre Haut und werden so weniger von Insekten belästigt.


Verwendung:
Katzen
Ziervögel
Meerschweinchen
Schildkröten
Kaninchen
Terrarium
Hamster
Futterinsekten

Aus zertifiziertem Bio-Anbau gemäß EU-Bio-Verordnung. Herkunft: Deutschland (Baden-Württemberg). Kontrollstelle: DE-ÖKO-006
Pflanzen aus dem PetSnack - Produktprogramm enthalten keine für Ihr Tier schädlichen Stoffe. Sie können daher bedenkenlos verfüttert werden.
Zurück zum Seiteninhalt